SC EGLO Schwaz gewinnt gegen SVI mit 2:0

Akif Güclü, Trainer SC EGLO Schwaz: „Wir taten uns am Anfang schwer im Spielaufbau. Einerseits ist der Gegner tief gestanden, andererseits waren der Wind und die Platzverhältnisse nicht optimal. Trotzdem fanden wir in der Offensive unsere Torchancen vor, die wir aber leider zunächst nicht nutzen konnten. Kurz vor der Pause gelang uns das 1:0, durch die Mitte wurde gut kombiniert und Boris Gveric hat für Rahman Jawadi perfekt aufgelegt und somit die 1:0 Führung für unser Team erzielt.

In der zweiten Halbzeit ein ähnlicher Ablauf, wir hatten viel Ballbesitz, aber brachten kaum gute und zielführende Aktionen zustande. Ein Stanglpass von Patrick Knoflach, der Ball wurde zuerst abgewehrt und ist dann glücklich bei Rahman Jawadi gelandet, der ihn zum 2:0 über die Linie gedrückt hat. Defensiv haben wir gar nichts zugelassen, somit aus meiner Sicht ein verdienter Sieg.

Das war heute sicherlich ein Arbeitssieg unter schwierigen äußeren Umständen. Wir haben jetzt in Folge neun Spiele gewonnen, da kann man den Jungs nur gratulieren. Die harte Arbeit wird belohnt.“

Beste Spieler SC EGLO Schwaz: Patrick Knoflach (ST), Rahman

Schwaz hat sicher einen der beiden Plätze in der Regionalliga West. Wer kommt noch dazu?

 

Der SV Wörgl hat auswärts gegen SVG Reichenau in der Sonntagsmatinee der 20. Runde der Regionalliga Tirol eine Vielzahl an Chancen, aber Reichenau nützt die beste Möglichkeit zum 1:0 Erfolg. Der SC Eglo Schwaz gewann bereits am Samstag mit 2:0 gegen den SV Innsbruck. Telfs verliert zuhause gegen Imst 0:2 und damit ist Schwaz selbst mathematisch nicht mehr aus den Top-2 zu verdrängen. Die Liste der Anwärter auf den zweiten Play-Off Platz ist lang. Wörgl, Telfs, Reichenau und Kitzbühel könnten es noch schaffen. Prognosen zu erstellen unmöglich – gerade Runde zwanzig hat gezeigt, dass in dieser Liga alles möglich ist.

Text Ligareport

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren