SC EGLO Schwaz gewinnt gegen Austria Salzburg mit 3:0

Mit vier vollen Erfolgen aus den ersten vier Begegnungen gingen die "Schwoza" als großer Favorit ins Duell mit den Violetten aus der Mozartstadt. Vor einer wunderbaren Kulisse von fast 1100 Zusehern begegneten sich die beiden Teams in der Anfangsviertelstunde auf Augenhöhe. Nachdem es Einschussgelegenheiten hüben wie drüben gegeben hatte, sorgte Pranter in der 27. Spielminute fürs 0:1. "Nach unserem Führungstreffer sind wir noch besser in die Partie gekommen", bilanzierte Schwaz-Coach Akif Güclü. Den Tirolern gelang noch vor der Halbzeitpause die Verdoppelung ihres Vorsprungs - Vogler stellte auf 0:2 (39.).

Während die Schwazer mit einem hohen Maß an Ballbesitz zu überzeugen wusste, suchten die Salzburger ihr Heil im Konter. Jubelstimmung sollte an diesem Samstagnachmittag allerdings nur auf Seiten des Spitzenreiters aufkommen. Weil Patrick Knoflach nach 56 gespielten Minuten zum 0:3 abdrückte, war die Messe vorzeitig gelesen. "Aufgrund des Ballbesitzes und der Torchancen war der Sieg absolut verdient", bilanzierte Güclü. "Ein Tor war schöner als das andere. 3:0 auswärts bei der Austria Salzburg ist echt eine geile Geschichte. Hut ab vor der Mannschaft."

Sollte das die Revanche sein für das 5:0 im Jahr 2014????

Nach fünf Runden steht der SC Schwaz zur Halbzeit der Westliga nun mit dem Punktemaximum da. "So kann es weitergehen", grinst Güclü, der mit seiner Crew 15 der letzten 16 Ligaspiele gewann. "Die Jungs werden von Woche zu Woche noch hungriger. Ich bin einfach nur stolz."

 

Die Besten bei Schwaz: Pauschallob

Text Ligareport

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren