Interview mit Sandro Neurauter


Neuzugang Sandro Neurauter im Interview 

 

Mit dem 28-jährigen Imster Sandro Neurauter verstärkt ab sofort ein sehr erfahrener Spieler den Kader unserer Regionalligamannschaft . Der Verteidiger schaffte mit der WSG Swarovski Tirol den Durchmarsch von der Regionalliga West bis in die Tipico Bundesliga, in der er in der Saison 2019/20 auf 22 Einsätze kam. Im Interview spricht der sympathische Oberländer über seinen neuen Verein und sportliche Ziele. 



Du wechselst von der großen WSG Tirol zum SC Eglo Schwaz. Was hat Dich dazu bewogen von der Kristallgemeinde in die Silberstadt zu wechseln ?

 

Neurauter: Es hat mehrere Beweggründe für meine Entscheidung, die WSG zu verlassen, gegeben. Zusammengefasst habe ich meine Schuhe insgesamt vier Jahre für Wattens geschnürt. Da meine professionelle "Karriere" im Sommer bei Wattens zu Ende ging und ich das letzte halbe Jahr bei den Amateuren im Einsatz war, war für mich ein Tapetenwechsel unumgänglich. Eine gewisse Professionalität bzw. gute Einstellung ist für mich essentiell. Da diese Attribute bei unserer jungen Mannschaft teilweise gefehlt haben, waren dies Gründe den Verein zu verlassen.

 

 

Was weißt Du vom SC Eglo Schwaz ?

 

Neurauter: Was ich weiß ist, dass der Verein seit vielen Jahren sehr gute Arbeit auf hohem Niveau leistet. Ich kenne viele Spieler aus früheren Zeiten (BNZ Tirol, Tiroler Auswahl, WSG Wattens). Mittlerweile sind viele dieser Spieler im besten Fußballalter und bringen sehr viel Erfahrung mit und auch deshalb freue ich mich, wenn es hoffentlich so schnell wie möglich wieder los geht. Auch als früherer Gegenspieler (Sc Imst Zeiten) kann ich berichten, dass es immer sehr unangenehm war gegen Schwaz zu spielen.

 

 

Wie hast Du Dich in den letzten Monaten fit gehalten ?

 

Neurauter: Dadurch, dass sich in den letzten vier Jahren der ein oder andere Trainingsplan der Profis angehäuft hat, wusste ich sofort was in trainingsfreien Zeiten zu tun ist. (Grundlagenläufe, Intervallläufe).

Seit Jahreswechsel werden unter Beobachtung (Strava App) von Trainer Akif und Co-Trainer Mario Grundlagen bzw. Intervallläufe durchgeführt. Auch das Skitourengehen bzw. andere Outdoor Aktivitäten werden in der Aufzeichnung miteinbezogen.

Somit sollte bei Wiederbeginn eine gewisse Grundfitness gegeben sein.

 

 

 

Mit der WSG hast Du viele Titel gewonnen. Welche Ziele verfolgst Du in Schwaz ?

 

 

Neurauter: Ja, das stimmt. Da waren einige "lässige" Erfolge vor allem der Aufstieg in die Bundesliga dabei.

 

Aktuell ist Covid19 bedingt das größte Ziel einfach einmal die Mannschaft kennen zu lernen bzw. in die Vorbereitung zu starten. Für die Zukunft bin ich überzeugt, dass wir mit diesem Kader in der Regionalliga Tirol vorne mitmischen können. Auch der maximale Erfolg im Tiroler Kerschdorfer Cup wäre ein großes Ziel von mir.

Alles in allem brenne ich auf meine neue Aufgabe in Schwaz und ich kann es kaum noch erwarten bis es endlich los geht.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch 

 Gespräch wurde von Klammer Werner geführt.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren