SC EGLO Schwaz verliert das letzte Heimspiel gegen Wörgl mit 0:5

Der SC Schwaz  und der SV Wörgl  bestritten im letzten Spiel vor der Winterpause derRegionalliga Tirol  das Spitzenspiel der Runde. In diesem Kracher zwischen dem Ersten und dem Zweiten ging es um nicht weniger als den Herbstmeistertitel und ein klarer Favorit war in dieser Partie nicht auszumachen. Zwar agierten die Wörgler in letzter Zeit extrem souverän und zeigten tolle Leistungen, doch auch die Silberstädter haben einiges an Qualität aufzubieten und somit war Spannung vorprogrammiert. 500 Zuseher kamen in die Silberstadt Arena nach Schwaz und bekamen dabei einen überraschend souveränen 5:0 Auswärtssieg der Gäste zu sehen.

Von Anfang an dominierten die Gäste diese Begegnung und waren die klar bessere Mannschaft. Der SV Wörgl war präsenter, bissiger, motivierter und zweikampfstärker als die Silberstädter, die gar nicht in diese Partie fanden. Und so konnte das Auswärtsteam nach achtzehn Minuten durch Peter Kostenzer mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer Ecke war der Torschütze als erster zur Stelle und verwertete eiskalt. Schon fünf Minuten später erhöhte man auf 2:0. Nach einem herrlichen Pass in die Tiefe stand Marcel Schmid allein vorm Torhüter und hatte keine Probleme das Tor zu erzielen. Kurz vor der Pause sorgten die Wörgler dann für eine kleine Vorentscheidung. Nach einer Flanke von der rechten Seite in der 43. Minute köpfte Kostenzer aus 16 Metern über den Torhüter und erzielte sein zweites Tor. Danach ging es für beide Teams in die Kabine. Wörgl ließ auch danach nichts anbrennen

Im zweiten Durchgang bot sich genau das gleiche Bild. Die Wörgler waren nach wie vor dominanter und besser und ließen hinten rein gar nichts zu. Nach vorne wurde man immer wieder gefährlich, doch konnte zunächst nicht das vierte Tor erzielen, bis zur 66. Minute. Nach einem Stangler von der linken Seite war Danijel Djuric zur Stelle und raubte den Hausherren alle Hoffnungen und stellte auf 4:0. In der Schlussphase erzielte Djuric dann, wieder nach einer Hereingabe von der linken Seite, sein zweites Tor an diesem Tag und sorgte für den sensationellen 5:0 Endstand.

 Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Wir waren von der ersten Minute an die bessere Mannschaft und ließen den Gästen bis zum Schluss keine Chance. Ich möchte meiner Mannschaft für diese großartige Leistung ein großes Pauschallob aussprechen und bin sehr stolz.“

Somit ergatterte der SV Wörgl den Herbstmeistertitel und geht mit sensationellen 36 Punkten aus achtzehn Spielen in die Winterpause und der SC Schwaz steigt mit 33 Punkten ebenso auf und beendet die Herbstsaison als Zweiter.

Beste Spieler: Trainer Husic wollte keinen Akteur herausheben und seiner gesamten Mannschaft zu dieser fantastischen Leistung ein Pauschallob aussprechen 

Bernhard Lampl, Trainer SC Schwaz: „Wörgl hat verdient gewonnen und ist somit auch verdient Herbstmeister geworden. Sie waren bissiger und motivierter als wir. In der Halbzeit haben wir dann zwar noch einmal umgestellt, konnten aber die Partie nicht drehen. Somit muss ich dem SV Wörgl gratulieren für diese gute Leistung.“

Text Ligareport

Der SC Schwaz bedankt sich bei allen Fans für die Unterstützung und freut sich schon auf ein Wiedersehen im März 2020

Bis dahin wünschen wir euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren