SC EGLO Schwaz gewinnt gegen SV Hall mit 3:1


Schwaz kommt vor an die 400 Zuschauer und Fans sehr gut in die Partie – setzt alles daran den 0:6 Schock in Reichenau vergessen zu machen. Es ist sicherlich nicht einfach so eine Auftaktniederlage zu verdauen, Schwaz schafft es aber das Spiel zu kontrollieren. Zunächst sieht man nur gute offensive Ansätze – sie werden aber nicht konsequent zu Ende gespielt und deswegen gibt es für Schwaz nur Halbchancen. In der 31. Minute klappt es aber - nach einem Lochpass hat Pascal Burger nur mehr den Tormann der Gäste vor sich und trifft zum 1:0. Knoflach hat zwei sehr gute Möglichkeiten um nachzulegen, aber der zweite Treffer der Heimelf gelingt nicht. Die Haller Löwen eiskalt. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ein sehr guter Konter, der allerdings von Schwaz nicht gut verteidigt wird. Andreas Wörndl lässt sich die Chance nicht entgehen – zur Pause steht es 1:1.

Schwaz verdaut den Schock des 1:1 aber sehr schnell – dominiert auch nach der Pause die Partie. Ein Supertor von Hikaru Matsui ist der verdiente Führungstreffer für Schwaz – in der 54. Minute überrascht er per Traumschuss mit dem linken Fuß den Goalie der Gäste. Schwaz schaltet auf Defensive – kommt zu einigen Sitzern im Konter zum 3:1. Der letzte dieser Konter bringt dann auch einen zählbaren Erfolg – 3:1 durch Harald Cihak in der Nachspielzeit.

Beste Spieler: Maximilian Wurm und Michael Knoflach (SC Schwaz)

Mag. Bernhard Lampl, Trainer SC EGLO Schwaz: „Wir haben das Spiel von Anfang an dominiert, waren aber im Abschluss nicht präzise genug. Das hat sich eigentlich durch das ganze Spiel gezogen – und deswegen blieb es lange Zeit eng. Dennoch aber ein in Summe absolut verdienter Erfolg!“

Text Ligareport


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren